Stitcher for Podcasts

Get the App Open App
Bummer! You're not a
Stitcher Premium subscriber yet.
Learn More
Start Free Trial
$4.99/Month after free trial
HELP

Show Info

Episode Info

Episode Info:

Die Amorelie-Gründerin über TV-Prominenz, ihre Pläne nach dem Amorelie-Exit und das Bedürfnis noch einmal ein Unternehmen zu gründen 33 Jahre ist kein Alter für ein Role-Modell. Aber Lea-Sophie Cramer hat auch ein dickes Brett zu bohren: Nur 0,4 Prozent des Wagniskapitals gingen bislang in von Frauen geführte Startups, sagt die Amorelie-Gründerin in der neuen Folge des OMR Podcasts. Das will die Berlinerin nun ändern. Nach ihrem Ausstieg aus dem operativen Geschäft beim Sextoy-Anbieter vor ein paar Monaten will sich Cramer verstärkt um die Förderung des weiblichen Gründer-Nachwuchs kümmern. Doch vorher geht sie mit Philipp Westermeyer noch einmal durch die Geschichte ihres eigenen Unternehmens-Babys, verrät Anekdoten aus der Gründungsphase, redet über TV-Prominenz und ihren inneren Drang, demnächst selbst noch einmal eine Firma hochzuziehen. Alle Themen des Podcasts mit Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer im Überblick: Wie eine Begegnung mit Oliver Samwer Lea-Sophie Cramer dazu gebracht hat, ihren Beraterjob in der Probezeit zu kündigen (ab 5:00) Warum die Amorelie-Gründer schon früh einen großen Teil ihrer Firma an ProSiebenSat1 verkauft haben (ab 6:24) Was die Bestseller von Amorelie waren und wie sich das über die Jahre verändert hat (ab 11:52) Wo die Schmerzgrenze bei der Produktauswahl von Amorelie liegt (ab 16:16) Wieso der Ausstieg von Mitgründer Sebastian Pollock das Unternehmen verändert hat (ab 18:55) Was beim einstigen Branchenführer Beate Uhse alles falsch gelaufen ist (ab 22:40) Warum sie sich zum Testimonial ihres Sextoy-Startups gemacht hat (ab 32:00) Wie Amorelie PR zu einem steuerbaren Kanal, der Umsatz liefert, entwickelt hat (ab 44:50) Warum es ein Vorteil sein kann, ein Produkt zu haben, das polarisiert und wie man das nutzt (ab 47:40) Wie sie ihrer Familie kurz vor Weihnachten erklärte, dass sie ins Sextoy-Business einsteigt (ab 50:00) Was Markus Lanz mit ihrer Rolle als Jurorin in Stefan Raabs Show „Das Ding des Jahres“ zu tun hat (ab 54:28) Warum Lea-Sophie Cramer keine Berühmtheit werden will, aber ihre Bekanntheit schätzt (ab 58:48) Wann sie das ungenutzte Potenzial ihres Linkedin-Profils entdeckt hat (ab 1:04:52) Wieso sie ihren Instagram-Account als eine Art Stiftung versteht (ab 1:08:17) Was Lea-Sophie Cramer tut, um mehr Frauen zum Gründen zu animieren (ab 1:15:37) Streamen auf Disney+. Alles, was du liebst. Alles an einem Ort. Jetzt anmelden unter www.DisneyPlus.com

Read more »

Discover more stories like this.

Like Stitcher On Facebook

EMBED

Show Info

Episode Options

Listen Whenever

Similar Episodes

Related Episodes