Bummer! You're not a
Stitcher Premium subscriber yet.
Learn More
Start Free Trial
$4.99/Month after free trial
HELP

Show Info

Episode Info

Episode Info:

„Nach den Wahlen werden wir selbstverständlich Genugtuung nehmen, moralische, politische und auch juristische Genugtuung!“ Diese Drohgebärde des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán in seiner Rede zum Nationalfeiertag am 15. März richtet sich an seine politischen Gegner. Oppositionsparteien, Aktivisten, kritische Journalisten sind gemeint. Und die Botschaft wird verstanden. Kritiker der rechtsnationalistischen Regierung sind sich bewusst, dass eine Wiederwahl der regierenden Fidesz-Partei weitere Einschränkungen bedeuten wird. Am 8. April finden in Ungarn Parlamentswahlen statt. Es sind zwar freie Wahlen, aber sie sind nicht fair. In den vergangenen acht Jahren hat Viktor Orbán mit seiner Fidesz-Partei das Land in eine „illiberale Demokratie“ umgebaut. Doch es gibt eine junge Generation von Ungarn, die um die Wendezeit geboren wurde und sich das wünscht, was für ihre Altersgenossen in Europa selbstverständlich ist: Demokratie, Freiheit und die Chance auf ein gutes Leben. Sie sind entschlossen, sich Viktor Orbán entgegenzustellen. Friedlich, engagiert und originell. Fünf von Ihnen haben wir im vergangenen Jahr begleitet. In dieser Ausgabe spricht Linda von ihren Recherchen in Budapest und erklärt, wie Réka Kinga Papp, Lili Bayer, András Fekete-Gyor, Bálint Misetics & Márton Gulyás auf ihre Art und Weise versuchen Ungarn zu einem besseren Ort zu machen.

Read more »

Discover more stories like this.

Like Stitcher On Facebook

EMBED

Episode Options

Listen Whenever

Similar Episodes

Related Episodes