Stitcher for Podcasts

Get the App Open App
Bummer! You're not a
Stitcher Premium subscriber yet.
Learn More
Start Free Trial
$4.99/Month after free trial
HELP

Episode Info

Episode Info:

#65 Wir besprechen wie ein bewusster Umgang mit dem eigenen Ego, im Bezug auf Kritik von Menschen, die einem nahe stehen, möglich ist und geübt werden kann. 

Der adäquate Umgang mit dem eigenen Ego ist oft eine Paradedisziplin. Vor allem im Umgang mit Menschen, mit denen man emotional verstrickt ist, kommt es häufig dazu, dass sich das eigene Ego schwieriger kontrollieren lässt. Bestimme Aussagen, Statements oder Worte treffen einen härter, wodurch es nicht so einfach ist, in völliger Gelassenheit und mit einer inneren Balance zu reagieren. 

Es ist allerdings möglich, diese Fähigkeit zu üben und zu trainieren. Und zwar in jeder kommunikativen Auseinandersetzung mit Personen, die das eigene Ego in irgend einer Weise triggern. Der Schlüssel dafür ist der Umgang mit seiner inneren und äußeren Wahrnehmung, sowie das Hineinversetzen in die Lage des jeweils anderen. Wenn man diese unterschiedlichsten Komponenten bewusst zusammenbringt, kann man immer wieder üben, seine Reaktionen und Gefühle nicht vom eigenen Ego dominieren zu lassen, sondern mit deutlich mehr Balance zu reagieren/ zu handeln. 

5 Schritte Strategie, um den Umgang mit dem eigenen Ego zu trainieren.
  1. Realisierung durch Wahrnehmung im Außen. Eigene limitierende Muster erkennen und den Wille für Veränderung als Grundlage für Weiterentwicklung etablieren.
  2. Die Wahrnehmung nach innen richten. Sich bewusst machen, was in einem passiert. Stichwort „Selbstreflexion“. 
  3. Aus den ersten beiden Schritten heraus eine Akzeptanz dafür entwickeln dass für jeden einzelnen Menschen teilweise völlig unterschiedliche Realitäten herrschen. Die eigene Sichtweise entspricht nur sehr selten der Realität eines anderen. 
  4. Das richtige Zuhören. Auf der Basis unterschiedlichster Realitäten ein Gespür dafür entwickeln, was die Intention einer Aussage eines anderen Menschen sein könnte. Das ist der Schritt aus der eigenen Blase und erfordert regelmäßige Übung. 
  5. Go first! Dadurch, dass du dich als erster in die Lage des anderen versetzt und dich zudem selbst weniger angreifbar machst (dein Ego verkleinerst), hast du dich bereits weiterentwickelt. Dein Bewusstsein ist auf eine höhere Ebene gelangt und du darfst dir innerlich selbst auf die Schulter klopfen.  
Shownotes der Folge #65 – Ein bewusster Umgang mit dem eigenen Ego!

Der Beitrag Einen bewussten Umgang mit dem eigenen Ego üben! erschien zuerst auf Bewusst leben.

Read more »

Discover more stories like this.

Like Stitcher On Facebook

EMBED

Episode Options

Listen Whenever

Similar Episodes

Related Episodes