Stitcher for Podcasts

Get the App Open App
Bummer! You're not a
Stitcher Premium subscriber yet.
Learn More
Start Free Trial
$4.99/Month after free trial
HELP

Episode Info

Episode Info:

#63 Glücklich sein im Leben hat meist wenig mit Konsumverhalten zu tun. Kurzzeit-Fasten ist ein möglicher Schritt in diese Richtung.  

Alex beschreibt, wie er zum Kurzzeit-Fasten gekommen ist und welche Verbesserungen sich dadurch bei Ihm im Leben eingestellt haben. Zudem thematisiert er mit Frederick, welche Erkenntnisse sich darüber hinaus gewinnen lassen und wie Fasten sich generell und global auf den Lebensstil auswirkt und eine weniger konsumorientierte Lebensweise möglich macht. Positive Effekte des Kurzzeit-Fastens können sein:

  • Bessere Verdauung, optimierter Stuhlgang
  • Tieferer und erholsamerer Schlaf
  • Mehr Vitalität und Lebenskraft
  • Schnellere Regeneration der Körperzellen
  • Erhöhte Konzentrationsfähigkeit

Übergangszitat: „Man gibt den Körper Raum und Zeit  um Prozesse abzuschließen“

Wie Kurzzeit-Fasten positiv zur Reduktion auf das Wesentliche im Leben beitragen kann

Die große Frage, die man sich immer wieder stellen kann ist: Wieviel und in welchen Lebensbereichen konsumiere ich denn eigentlich übermäßig viel? Und macht mich das wirklich langfristig glücklich? Kurzzeit-Fasten kann helfen, um diese Fragen für sich zu beantworten.

Weitere Kernfragen, die man sich im Zuge dessen stellen kann sind:
  • Was tut mir gut?
  • Was brauche ich wirklich?
  • Was ist mir wichtig?
Jetzt kann man die Fasten-Thematik auf andere Lebensbereiche übertragen:
  • Brauche ich ein Auto oder kann ich auch mit Fahrrad oder Bus & Bahn zu meinen Zielorten gelangen?
  • Muss ich fliegen oder kann ich die Strecke auch mit Bahn oder Schiff meistern?
  • Brauch ich immer das neuste Smartphone um alles mitzubekommen und dies präsentieren zu können?
  • Tut mir mein Medienkonsum gut oder kann ich den einschränken?
  • Ist mir körperliche Beweglichkeit wichtig und kürze ich daher lange, wenn auch bequeme Sitzintervalle.
  • Brauche ich 20 Freunde mit oberflächlichem Kontakt oder sind mir eine Handvoll tiefgründige Beziehungen wichtiger?

Summa Summarum: Es ist essentiell in sich reinzuhorchen und festzustellen, was man eigentlich fühlt und will. Anstatt das zu machen, was alle anderen machen oder was generell von außen auf einen einwirkt! In der westlichen Gesellschaft entwickeln wir uns leider immer mehr von dem weg, was uns gut tut und weniger im Einklang mit unserer Natur und unserem sozialen Umfeld

RARI-Formel

Recherchieren – Ausprobieren – Reflektieren – Implementieren

Shownotes der Folge #63 Kurzzeit-Fasten: Ein Beispiel für die Reduktion auf das Wesentliche im Leben!

Der Beitrag Kurzzeit-Fasten: Ein Beispiel für die Reduktion auf das Wesentliche im Leben! erschien zuerst auf Bewusst leben.

Read more »

Discover more stories like this.

Like Stitcher On Facebook

EMBED

Episode Options

Listen Whenever

Similar Episodes

Related Episodes