Stitcher for Podcasts

Get the App Open App
Bummer! You're not a
Stitcher Premium subscriber yet.
Learn More
Start Free Trial
$4.99/Month after free trial
HELP

Show Info

Episode Info

Episode Info: Oft höre ich, dass viele darauf warten, dass es wieder „normal“ wird. Nach der Corona Panik. Was ist normal? Was meinen die Menschen denn damit? 2019? Als die Kinder anfingen, freitags nicht mehr zur Schule zu gehen, weil ansonsten der Planet im selbstgemachten Höllenfeuer verglüht? Angetrieben vom Diesel? Oder die 2010er Jahre, in denen sich GAFA (Google, Apple, Facebook, Amazon) endgültig durchgesetzt haben, das Internet zum für alles unverzichtbaren Backbone wurde? Zum eigenen Handlungsraum? Tesla den bisherigen Autoherstellern vormachte, wie Elektroautos gebaut werden, die bisher bestenfalls Golf-Caddies und ebenso spartanische wie sündhaft teure Spezialentwicklungen waren. Oder 2007, als Apple mit dem iPhone eine Revolution der Internet-Nutzung auslöste und diese 2010 mit einer komplett neuen Geräteklasse, dem iPad nochmals verstärkte? Oder 2007, als die Weltfinanzwirtschaft anfing zu kollabieren? Nach einigen Eruptionen in 2007 erreichte das Problem 2008 die reale Welt: Die Leute konnten ihre auf Pump gekauften Häuser nicht mehr bezahlen. Dann folgte ein atemberaubender Erdrutsch am sogenannten Finanzmarkt, der dieser Sparte aus meiner Sicht bis heute jegliche Legitimität gekostet hatte. Wildes Zocken auf Milliardenniveau, Gier trifft Blödheit. Irgendwann gab es keinen neuen Trottel mehr, das Vertrauen war dahin. Genau wie beim Einsturz der Tulpenpreise im Februar 1637. Nur haben die Leute damals verstehen können, womit sie da handeln. Oder 2001? Als am 11. September die bisherige Weltordnung ins Rutschen kam? Oder 1989? Oder 1945? Früher war alles besser und von nun geht es bergab. Früher war auch alles besser! Als ich zur Schule ging, wir sind jetzt in den 1980ern, war die Welt noch in Ordnung. Der Russe war böse. Der Amerikaner unser großer Beschützer und wer sich als intellektuell gerieren wollte, hielt die USA für den wahren Hort des bösen, Vietnam, Pershing 2. Mercedes hat den W123 1975–1986 gebaut, den Nachfolger W124 dann von 1984–1997. A pro pos Mercedes: Daimler-Benz kaufte sich 1985 die Telefunken AG auf dem Weg zur Welt AG. Im Fernen Osten erwachte der japanische Drachen und das Wort „Neger“ hatte keinerlei negative Tonalität. Übrigens musste man in echt finstere Ecken gehen, physisch gehen, um Pornos zu kaufen. Habe ich mir sagen lassen. Wer jetzt an die Fa-Werbung denkt, ist in meinem Alter. Also: Was halten Sie für „normal“? Oft kommt dann: „Nein, Olaf, normal war Ende 2019“. Okay, nehmen wir den Gedanken doch mal. Anfang 2019 fusionieren Karstadt und Kaufhof. Zombiehochzeit auf der Resterampe. Zwei in Ehren ergraute und mittlerweile aus der Zeit gefallene Dinosaurier, denen ein würdiges dahinscheiden verweigert wird. Riesige Mietkosten, wegen zentraler Innenstadtlage. Um dorthin zu kommen, muss ich mich entweder auf das Abenteuer Parkplatzsuche einlassen oder auf den ÖPNV hoffen. Nachdem die Stunde Anreise bereits vergeudet ist, treffe ich auf bestenfalls durchschnittliche Verkäu...
Read more »

Discover more stories like this.

Like Stitcher On Facebook

EMBED

Show Info

Episode Options

Listen Whenever

Similar Episodes

Related Episodes